Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Klettersteig "Delle Trincee"

Der gesicherte Klettersteig " Ferrata delle Trincee" hat einen schwierigen Einstieg, danach verläuft der Klettersteig zum Teil durch Stellungen des 1. Weltkrieges, Mitnahme einer Stirn- oder Taschenlampe ist erforderlich, da ein Abschnitt durch einen finsteren Felstunnel verläuft.
Der einfachste Weg um zum Einstieg des Klettersteiges zu gelangen ist von Arabba aus die Seilbahn Porta Vescovo (Bergstation auf 2478 m) zu benützen und von dort der Beschilderung des Klettersteiges "Ferrata delle Trincee" folgen.

  1. Von Arabba aus erreicht man Porta Vescovo entlang der CAI Wege Nr. 698 – 699 (Gesamtgehzeit ca. 3 Stunden).
  2. Vom Fedaia See, ein etwas steiler Wandersteig Nr. 698 (Gesamtgehzeit ca. 1 Stunde).
  3. Vom Pordoi Joch entlang des Wanderweges Nr. 680, besser bekannt als Bindelweg (Gesamtgehzeit ca. 2 Stunden).

Von der Bergstation der Seilbahn Porta Vescovo beginnt Richtung Süd/Osten ein rot markierter Wanderweg mit dem Hinweisschild "Ferrata" bis zum Einstieg. Der Einstieg ist als schwierig eingestuft, Klettererfahrung ist erforderlich.
Nach dem steilen Abschnitt führt der Klettersteig in Richtung Berggrat, später über eine Hängebrücke, durch einen Felsentunnel (Stirnlampe erforderlich) immer weiter in Richtung Osten. Während der Begehung des Klettersteiges sind die Spuren des 1. Weltkrieges zum Teil noch gut ersichtlich, ein Teilabschnitt der Dolomitenfront verlief genau auf dieser Bergkette, Zeugen davon sind der Felsentunnel sowie eine Feldküche der Soldaten. Gesichert mit Stahlseilen geht es über Stufen abwärts, entlang auf einem steilen, grasbewachsenen Abhang, führt die Beschilderung bis zur "Forcella", dort angekommen führt der Wanderweg zurück zur Bergstation der Seilbahn Porta Vescovo (in ca. 30 Min.). Den Rückweg kann man um 2,5 Stunden erlängern wenn man in Richtung Osten auf dem Wanderweg Nr. 636 der Beschilderung Bivacco E. Bontadini und dann über den Padon Pass zurück nach Arabba wandert.

Gebiet: Dolomiti- Marmolada Gruppe ( Mesola – Padon)
Gipfel: Bec de Mesdi, östlich von Porta Vescovo
Höhe: 2727m
Höhenunterschied: 200m
Schwierigkeitsgrad: der Einstieg des Klettersteiges ist als schwierig eingestuft
Wanderzeit: erster Teil der Strecke 1 Stunde und 30 Minuten + 1 Stunde und 30 Minuten um das Bivacco Bontadini zu erreichen.
Ausrüstung: normales Kletterset- Taschen- oder Stirnlampe
Empohlener Zeitraum: Juni – Oktober

Finden Sie Ihre Traumunterkunft

Be connected

Keep in touch with Arabba: immer informiert!
 
 

Contact  Arabba Fodom Turismo


Str.Mesdì 66/A-B Arabba I-32020 Livinallongo del Col di Lana(BL)
Marketing Büro Tel: 0039 0436 780019
Tourismusbüro Tel: 0039 0436 79130
E-Mail 
PEC: arabbafodomturismo@confcommercio.legalmail.it
 
Our Partner